Gestaltung von Anfangs- und Schluss-Situationen (GQ)

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne!"
Der Anfang eines Seminars ist oft die spannendste und auch die schwierigste Situation. Die Bedeutung der ersten Begegnung mit einer Gruppe ist für den weiteren Verlauf des Seminars nicht zu unterschätzen. Die Teilnehmer/innen stehen vor uns mit unterschiedlichsten Wünschen, Ängsten und Unsicherheiten und erwarten von uns, dass wir die Situation im Griff haben. Wie können wir den Anfang gestalten? Wie gelingt der Einstieg? Woran müssen wir in der ersten Stunde denken und was sollten wir besser vermeiden?

Themen:
- Begegnen und Kennenlernen
- Herstellen von Transparenz bei Kursbeginn
- Erwartungen mitteilen und klären
- Erfassen von Vorkenntnissen der Teilnehmer/innen
- Vertrauen aufbauen und Überwinden der Redeschwelle
- Kontakte untereinander fördern

"Ende gut - Alles gut!"
Die Gruppe trennt sich, die Teilnehmer/innen nehmen Abschied. Eine gelungene Gestaltung des Schlusses eines Seminars ist ebenso wichtig wie die des Anfangs. Was gehört zum Abschluss eines Seminars? Worüber sollen wir nachdenken? Wie können dazu beitragen, dass der Transfer und der Übergang in den Alltag gelingen?

Themen:
- Lernerfolgskontrolle
- Reflexion und Auswertung
- Transfer und Übergänge
- Ausklang und Abschied

Allgemeine Informationen zur Veranstaltung

Kursnummer 172-136
Kurs Gestaltung von Anfangs- und Schluss-Situationen (GQ)
Kursleiter/in Chantal Ruiz
Kursgebühr 60,00 €
Ort Leinfelden-Echterdingen
Datum 13.10.2017
Zeiten 10:00 - 17:00
Unterrichtseinheiten 8,00
Zurück zur Übersicht Zur Veranstaltung anmelden
 
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeiter/innen