Kunst und Change Management - Führen im digitalen Wandel: Ein Workshop in der Staatsgalerie

Change Management bedeutet zielorientiertes Steuern von Veränderungen in Unternehmen. Der digitale Wandel ist ein klassisches Change Thema. Mit den technologischen Veränderungen geht ein Wandel der Organisation und der Arbeitsformen einher. Das klingt nach einem Kraftakt, doch tatsächlich kostet es mehr Energie und Geld, eine Organisation in einem bestimmten Zustand zu halten. "Nichts ist beständiger als der Wandel" heißt es gern im beraterischen Fachjargon.
In einem Workshop zu "Change Management" in der Staatsgalerie werden Change-Prozesse in der Auseinandersetzung mit Kunst anschaulich gemacht.
Im dem Workshop geht es dabei um "Systemisches Denken" und "Systemische Betrachtungsweisen" - eine Grundvoraussetzung bei Organisationsentwicklungen und auch für ein Thema wie "Digitaler Wandel". Teilnehmende wissen am Ende des Workshops, was systemisches Denken im (Berufs-)Alltag bedeutet. Sie lernen zu sehen, was man nicht sieht - in logischen Schlussfolgerungen. Und sehen sich so besser aufgestellt für neue Herausforderungen, wie sie der digitale Wandel zweifelsohne mit sich bringt.

Allgemeine Informationen zur Veranstaltung

Kursnummer 201-711
Kurs Kunst und Change Management - Führen im digitalen Wandel: Ein Workshop in der Staatsgalerie
Kursleiter/in Berater d. Andy Duke GmbH Kunstvermittler d. Staatsgalerie
Kursgebühr 200,00 €
Ort Stuttgart
Datum Fr, 24.04.2020
Zeiten 10:00 - 17:00
Unterrichtseinheiten 8,00
Zurück zur Übersicht Zur Veranstaltung anmelden
 
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeitende