Keramik-Workshop: Gebaute Formen aus eingefärbtem Ton

Fr., 11.09.2020, 11:00 - 18:00 Uhr
Sa., 12.09.2020, 10:00 - 18:00 Uhr

Für gewöhnlich werden keramische Formen aus einer nicht zuletzt farblich homogenen Masse - Ton oder Porzellan - gebildet, und der Scherben weist eine natürliche Materialfärbung auf. Farben und farbige Dekore aus Glasuren oder Engoben werden vor dem Brand auf die meist reizlos-neutrale Oberfläche aufgebracht, wobei Innen und Außen strikt geschieden bleiben oder in mehreren Arbeitsschritten aufeinander abgestimmt werden müssen. Raffinierter dagegen ist die im Japanischen 'Nerikomi' oder 'Neriage' genannte Technik, Keramiken aus schon eingefärbten und in farbigen Schichten verarbeiteten Massen zu bilden, was die Unterscheidung von Dekor und Scherben, von Innen und Außen aufhebt und kunstvolle Muster im Material selbst hervorzubringen vermag.

Dorothee Wenz zeigt in diesem Kurs, wie aus unterschiedlich farbigen Tonmassen individuell gemusterte Gefäße oder Objekte entstehen - vom Einfärben des Tons mit keramischen Pigmenten über das Schichten und Strukturieren der verschieden farbigen Tone und das Aufbauen von Gefäßen oder Plastiken aus farblich gestalteten Tonblöcken bis hin zu speziellen Schab- und Schleifmethoden vor und nach dem Brand, was am Ende den in sich chromatisch modulierten Materialoberflächen Schimmer und Glanz verleiht.

Allgemeine Informationen zur Veranstaltung

Kursnummer 202-208
Kurs Keramik-Workshop: Gebaute Formen aus eingefärbtem Ton
Kursleiter/in Dorothee Wenz
Kursgebühr 180,00 €
Ort Hüfingen
Datum Fr, 11.09.2020 bis Sa, 12.09.2020
Zeiten 11:00 - 18:00
Unterrichtseinheiten 16,00
Zurück zur Übersicht Zur Veranstaltung anmelden
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeitende