Qigong Kursleiter*innen-Ausbildung - Basisjahr (FQ)

ESF-Förderung - Der Europäische Sozialfonds (www.esf.de)
Diese Fortbildungsveranstaltung wird ESF gefördert, 30%, 50% bzw. 70% Förderung möglich:
Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).
Wenn Sie angemeldet sind, senden wir Ihnen die Formulare zum Beantragen der Förderung ca. zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zu.
Mehr Informationen finden Sie hier: www.vhs-bw.de/fortbildung/#ESF


Qigong ist eine umfassende Übungslehre, basierend auf den Konzepten der Traditionellen Chinesischen Medizin. Es ist ein ganzheitliches, althergebrachtes und kontinuierlich fortentwickeltes Verfahren, das gesundheitsfördernde Körperhaltungen, Bewegungen, Selbstmassage, Atemtechniken und Meditation umfasst. Qigong beeinflusst alle körperlichen und psychischen Prozesse und ist eine bewährte Form der Selbstregulation und fördert die Gesundheitskompetenz. Immer mehr Kliniken, Krankenkassen und Einrichtungen in Prävention und Rehabilitation erkennen das Potential dieser Methode. Die Ausbildung richtet sich an alle, die Qigong intensiv lernen und praktizieren möchten sowie insbesondere an Teilnehmer*innen, die als Qigong-Kursleiter*in Kursangebote machen wollen. Ziel der Ausbildung ist es, die Teilnehmer*innen zu befähigen, Qigong eigenständig und kompetent weiterzugeben. Basis dafür sind die erworbenen Grundlagen des Qigong in Theorie und Praxis. Die Teilnehmer*innen erlernen einige Standardübungen der verschiedenen Qigong-Schulen und -Richtungen. Es wird ein ausreichend großes Übungsgut für die Praxis erworben. Dabei werden die stilübergreifenden Wirkungsprinzipien (Körper, Atmung, Geist) des Qigong erfahren und angewandt.

Der Lehrgang muss regelmäßig besucht werden. Theoretische Kenntnisse und didaktische Fähigkeiten werden überprüft (praktische Lehrprobe und schriftliche Theorie-Prüfung). Es ist ein Übungstagebuch zu führen und am Ende auszuwerten, um den Entwicklungsprozess festzuhalten. Nach Möglichkeit werden regionale Lerngruppen zur Vertiefung gebildet. Die Ausbildung entspricht den allgemeinen Ausbildungsleitlinien (AALL) des Dachverbandes für Qigong und Taiji (DDQT) und des Taiji & Qigong Netzwerkes Deutschland e.V. Der erfolgreiche Abschluss ermöglicht eine Zertifizierung als Qigong-Kursleiter/in.

Die Qigong-KL-Ausbildung richtet sich an alle, die Qigong intensiv lernen und praktizieren möchten.
Eine Zulassung durch die Zentrale Prüfstelle für Prävention (ZPP) kann beantragt werden.
Der Ausbildungsumfang beträgt insgesamt 360 h über 3 Jahre:
- Stufe 1: Kursleiter*in: Basisjahr + Aufbaujahr: 250 h - 8 ECTS - 2 Jahre
- Stufe 2: Kursleiter*in + Prävention: 360 h - 12 ECTS - 3 Jahre - 50 Stunden Unterrichtserfahrung.
Nach Stufe 2 ist eine Anerkennung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) möglich - vorausgesetzt die geforderten Kriterien der ZPP werden erfüllt.

Die Ausbildung wird geleitet von Sören Philipzik (Sportlehrer und Sporttherapeut, anerkannter Qigong Ausbilder (DDQT und TQN). Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie in der ausführlichen Ausschreibung unter www.vhs-bw.de/gesundheit.

Die Module werden in Leinfelden-Echterdingen bzw. Ludwigsburg an folgenden Terminen stattfinden:

1. Modul: 17. - 18.04.2021
2. Modul: 08. - 09.05.2021
3. Modul: 26. - 27.06.2021
4. Modul: 02. - 03.10.2021
5. Modul: 06. - 07.11.2021
6. Modul: 11. - 12.12.2021
7. Modul: 22. - 23.01.2022

Allgemeine Informationen zur Veranstaltung

Kursnummer 211-315
Kurs Qigong Kursleiter*innen-Ausbildung - Basisjahr (FQ)
Kursleiter/in Sören Philipzik
Kursgebühr 1675,00 €
Ort Leinfelden-Echterdingen
Datum Sa, 17.04.2021 bis So, 12.12.2021
Zeiten 10:00 - 17:00
Unterrichtseinheiten 96,00
Zurück zur Übersicht Zur Veranstaltung anmelden
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeitende