Interkulturelle Öffnung

„Interkulturelle Öffnung kann […] verstanden werden als ein bewusst gestalteter Prozess, der
(selbst-)reflexive Lern- und Veränderungsprozesse von und zwischen unterschiedlichen Menschen, Lebensweisen und Organisationsformen ermöglicht, wodurch Zugangsbarrieren und Abgrenzungsmechanismen in den zu öffnenden Organisationen abgebaut werden und Anerkennung ermöglicht wird.“

Hubertus Schröer: Interkulturelle Öffnung und Diversity Management. 2007.

Interkulturelle Öffnung wird zum einen erreicht durch bessere Kommunikation zwischen den kommunalen Anlaufstellen und Migrantinnen und Migranten. Dazu tragen die Trainings bei, die im Projekt „Kulturen integrieren“ angeboten werden.
Zum anderen helfen strategische und strukturelle Maßnahmen, eine gute Willkommenskultur in Kommunen zu schaffen. Dazu zählen der organisatorische Aufbau, einzelne Arbeitsprozesse und andere Rahmenbedingungen wie mehrsprachiges Informationsmaterial, bedarfsgerechte Öffnungszeiten und anderes mehr. Ansätze für strategische und strukturelle Veränderungsprozesse werden im Rahmen der Trainings erarbeitet.

Kommunen profitieren von interkulturellen Trainings

  • Kommunale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können ihren interkulturell geprägten Arbeitsalltag besser meistern, sind zufriedener und arbeiten effizienter.
  • Kommunale Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner werden sensibilisiert und motiviert, aktiv zur besseren Integration von Migrantinnen und Migranten beizutragen.
  • Folgeprobleme wie Sprachschwierigkeiten, Arbeitslosigkeit, Schulprobleme, familiäre Schwierigkeiten sowie mangelnde Teilnahme am gesellschaftlichen Leben werden minimiert und Folgekosten vermieden.
  • Die Kommune kann positive Effekte der kulturellen Vielfalt nutzen.
  • Die exportorientierte baden-württembergische Wirtschaft profitiert von Sprachkenntnissen, interkulturellen Erfahrungen und der hohen Motivation vieler Zugewanderter.
  • Schnittstellen zwischen Verwaltungen, Schulen, Weiterbildungseinrichtungen, Job-Centern, Sozialarbeit, Vereinen und Unternehmen werden optimiert.

 
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeitende