Newsletter des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg

April 2014






"Unsere Gesellschaft braucht informierte Bürger"

Interview mit Sabine Kurtz MdL

In den aktuellen Ausgaben des VHS-Newsletters seit Februar laden wir
die Weiterbildungspolitischen Sprecher der Landtagsfraktionen bezieh-
ungsweise einzelne Mitglieder im Landtagsausschuss für Kultus, Jugend
und Sport zum Interview ein, stellen ihnen jeweils dieselben spannenden
Fragen und kommentieren gegebenenfalls die Antworten dann aus
Verbandssicht. In dieser Ausgabe kommt Sabine Kurtz MdL zu Wort,
Expertin der CDU-Landtagsfraktion zur Weiterbildung. Sie sagt unter anderem: "Die Angebotspalette der Volkshochschulen umfasst vielfältige
berufliche wie allgemeine Weiterbildungsangebote und schafft damit eine
wichtige Grundlage für ein lebenslanges Lernen. Dies ist für unseren
Standort Baden-Württemberg geradezu unverzichtbar." Das gesamte
Interview kann als pdf-Datei heruntergeladen werden.


__________________________________________________________



PIAAC-Studie: Ergebnisse werden sträflich vernachlässigt

Die PIAAC-Studie (PISA-Studie für Erwachsene) hat erneut gezeigt, dass
die Weiterbildungsbeteiligung vom sozialen Status abhängt. Für Dr.
Hermann Huba, Direktor des Volkshochschulverbandes Baden-Württem-
berg, werden die Ergebnisse der PIAAC-Studie sträflich vernachlässigt,
obwohl sich hier erneut eine Spaltung der Gesellschaft zeigt: "Bereits
qualifizierte Menschen qualifizieren sich weiter, gering qualifizierte
unterlassen es. Diese auseinander laufende Spirale bedarf höchster
politischer Aufmerksamkeit. Es würde sich sozial und politisch rächen,
die Ergebnisse der PIAAC-Studie im PISA-Überdruss zu ignorieren." Die
Volkshochschulen leisten in diesem Zusammenhang einen wichtigen
Beitrag für mehr Bildungsgerechtigkeit, indem sie in ihren Angeboten
einen besonderen Schwerpunkt auf die Grundbildung legen. Der Volks-
hochschulverband Baden-Württemberg erinnert deshalb nachdrücklich
an die Ergebnisse der Enquête-Kommission "Wissensgesellschaft", die
bereits 2010 gefordert hat, die Landesregierung müsse die Weiterbil-
dungsbeteiligung bildungsferner Menschen drastisch erhöhen. Dazu
bedarf es einer deutlich erhöhten finanziellen Förderung der Arbeit der
Weiterbildungsträger.
Weitere Informationen zu PIAAC


________________________________________________
__________


      
VHS und Schule: großes Interesse auf der Didacta

Schulen und Kitas profitieren von den Angeboten der Volkshochschulen,
gerade auch für die Umsetzung der Ganztagsgrundschule ab nächstem
Schuljahr. Beim Infostand auf der Didacta im Rahmen der Ausstellung
zum Bildungskongress "Kommune macht Schule" der Kommunalen
Landesverbände informierte der VHS-Verband über die unterschiedlichen
Themenfelder, die von den Volkshochschulen angeboten werden:
Gesundheitsbildung, interkulturelle Trainings, kreatives Gestalten,
Medienkompetenz, Lernförderung, Sprachen lernen mit Zertifikat,
Wirtschaftswissen und vieles mehr. Auf großes Interesse stieß auch die
Präsentation zur interkulturellen Kompetenz. Die Quizfragen aus dem
Lehrgangssystem Xpert Culture Communication Skills führten zu vielen
engagierten Gesprächen über die - manchmal überzogene - kulturelle
Interpretation von Verhaltensweisen in typischen Alltagssituationen.


__________________________________________________________



Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung auf der Zielgeraden

Seit Dezember 2012 wird unter Federführung des VHS-Verbandes und in
Kooperation mit der Universität Heidelberg das "Landesnetzwerk Weiter-
bildungsberatung" in Baden-Württemberg aufgebaut. Ziel ist es, möglichst
viele Träger von Weiterbildungsberatung unter Vereinbarung von Qualitäts-
merkmalen zu einem landesweiten Netzwerk zusammenzuführen. So soll
ratsuchenden Menschen der Zugang zu einem transparenten, qualitativ
hochwertigen und auch finanziell niedrigschwelligen Beratungsangebot in
Fragen der Weiterbildung erleichtert werden. Aktuell befindet sich das vom
Kultusministerium geförderte Projekt in seinem zweiten Arbeitsjahr und ist
seinem Ziel bereits ein gutes Stück nähergekommen. Mit einem Experten-
gremium, in dem sich Repräsentanten aller Bereiche der Weiterbildungs-beratung engagieren, konnten die Projektpartner bereits wesentliche
Elemente der Konzeption des Landesnetzwerks entwickeln. Hierzu zählen
insbesondere das Verständnis von trägerneutraler und interessensen-
sibler Beratung sowie die Qualitätsmerkmale für die Beratung im ent-
stehenden Landesnetzwerk. Auf die Einhaltung dieser Qualitätsmerkmale
sollen sich die beteiligten Einrichtungen später für Beratungen im
Rahmen des Netzwerks verpflichten. Der Start des Landesnetzwerks ist
für Januar 2015 geplant. Damit dieses ehrgeizige Vorhaben erreicht
werden kann, wird derzeit weiter an einem Finanzierungsmodell gearbeitet.
Nähere Informationen zum Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung


__________________________________________________________



Integrationskurse sind stark nachgefragt

Die Nachfrage nach den Integrationskursen ist aufgrund der gesamt-
politischen Lage in Europa enorm angestiegen. Die aktuellen Zahlen
des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge weisen auf, dass in den
ersten drei Quartalen des Jahres 2013 bereits so viele neue Teilnehmen-
de in Integrationskursen an Volkshochschulen in Baden-Württemberg
aufgenommen wurden wie in den Jahren zuvor in 12 Monaten. Dabei ist
die Zahl der EU-Bürgerinnen und EU-Bürger insbesondere aus Bulgarien,
Rumänien, Griechenland und Spanien deutlich gestiegen.
Teilweise finden an großen Volkshochschulen im Moment bis zu 30 Inte-
grationskurse parallel statt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich ein
solcher Kurs im Allgemeinen über sechs Monate und länger erstreckt.
Damit sind die Integrationskurse ein prägendes Element im Alltag der
Volkshochschule, denn mehr Kurse bedeuten einen Mehraufwand an
Beratung, Organisation und Verwaltung. Gleichzeitig wird deutlich, dass
die Volkshochschulen damit auf gesellschaftspolitischer Ebene ein
gewichtiger Akteur in der Integrationsarbeit des Landes bleiben.


__________________________________________________________



Sonderheft "Ich beweg' mich" erschienen

Ganz bewusst mehr Bewegung in Alltag und Freizeit einbauen - wie das
geht, zeigt das "Ich beweg' mich!"-Sonderheft der Apotheken Umschau zur gleichnamigen Präventionskampagne. Das Magazin liegt kostenfrei in allen kooperierenden Volkshochschulen aus und bietet vielfältige Gesund-
heitsinformationen, Motivations- und Fitness-Vorschläge sowie konkrete
Trainingsstrategien. Mit ausführlichen Tests können die Leserinnen und
Leser ihre Potenziale selbst einordnen und ihre persönlichen Fitnessziele
erstellen. Und weil die ersten Schritte in ein bewegtes Leben meist die
schwersten sind, werden Menschen vorgestellt, die trotz Zeitmangels,
Krankheit oder fortgeschrittenen Alters ein aktives Leben führen. Das
Sonderheft ist Teil der Kooperation mit den Volkshochschulen in
Deutschland, die seit 2013 Fitnesskurse auf Basis des "Ich beweg'
mich"-Konzepts anbieten.
Infos: http://www.vhs-bw.de/abteilung/gesundheit/index.html


__________________________________________________________



Interkulturelle Trainings für Kommunen: weitere Förderrunde

Nach der erfolgreichen ersten Projektphase, die im Februar 2014 zu Ende
gegangen ist, bieten Volkshochschulen in Baden-Württemberg weitere
interkulturelle Trainings für Kommunen an. Der Volkshochschulverband
Baden-Württemberg konnte beim Europäischen Integrationsfonds und
dem Ministerium für Integration eine erneute Förderung für das Projekt
"Kulturen integrieren - Initiative zur interkulturellen Öffnung baden-würt-tem-bergischer Kommunen" erreichen. Bis Februar 2015 werden an rund 30 Standorten 50 Trainings für Verwaltungskräfte und weitere kommunale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchgeführt.
Weiterführende Informationen sowie Termine und Orte der Trainings unter http://www.vhs-bw.de/interkulturelle-trainings


__________________________________________________________



Bildungsinitiative Smartphone und Tablet

Mit dem vom Kultusministerium Baden-Württemberg finanzierten Projekt
"Bildungsinitiative Smartphone und Tablet-PC" unterstützt der Volkshoch-
schulverband Baden-Württemberg die Volkshochschulen in der Auswei-
tung des Angebots an Smartphone- und Tablet-Kursen. Dozenten und
Dozentinnen werden in den Grundschulungen "Smartphone und Tablet-
PC - Mobile Wege ins Internet" in Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Ulm
sowohl in der Verwendung der mobilen Endgeräte als auch in der Durch-
führung von Einführungskursen geschult. Fachtage loten die Möglich-
keiten aus, die der Einsatz der mobilen Endgeräte in allen Fachbereichen
mit sich bringt. Und auf der Lernplattform Ilias stehen Lernmaterialien und
ein Forum zum Austausch von Kursangeboten, Ideen und Konzepten zur
Verfügung.
Alle Informationen zur Bildungsinitiative


__________________________________________________________



Hochschulanerkennung: VHS-Kurs "Betriebliche Steuerpraxis"

Ab sofort können Volkshochschulen den neuen, praxisnahen Kurs "Be-
triebliche Steuerpraxis" anbieten. Dazu gibt es eine bundesweit stand-
ardisierte Xpert Business Prüfung. Absolventinnen und Absolventen profitieren gleich von der Anrechnung als Studienleistung durch die Open
Business School der FOM Hochschule im Rahmen der "Geprüften Fach-
kraft Externes Rechnungswesen". Darauf können die Volkshochschulen
mit dem neuen Flyer zur Fachkraft hinweisen, der das Siegel "Anrechen-
bar auf das Hochschulstudium" enthält. Es darf auch im VHS-Programm-
heft eingesetzt werden. Das passende Kursbegleitmaterial des EduMedia-Verlags ist bereits verfügbar.
Detaillierte Informationen gibt es auf der Website: http://www.xpert-business.eu/de/module-wirtschaft/betriebliche-steuerpraxis.html


                                                                                     

       

      
       Termine / Informationen





    
     Sabine Kurtz MdL













    














    

    
     Fotos von der Didacta








    

    











    








    




    








    














    








    
     vhs info: aktuelles
     Fortbildungsprogramm



    
     Mitgliederversammlung am
     10./11. Juli in Stuttgart




    
     Berufliche Weiterbildung:
     Interview  mit XB-Experten



    
     vhsApp:
     Kurse bundesweit suchen
     und direkt buchen



    
     Learntec 2014:
     innovative XB-Angebote




    
     VHS BarCamp
     Weblernen 16./17. Mai
     in Köln




    
     Deutscher Weiterbildungstag
     am 19. September 2014




     
      VHS-Verband auf Facebook    

                                                                      

       

Ja, ich möchte den Newsletter bestellen. Bitte klicken Sie hier.

LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeitende