Newsletter des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg


Dezember 2020



Zur Landtagswahl 2021: Fragen an die Fraktionen

Im Vorfeld der Landtagswahlen 2021 hat der Volkshochschulverband Baden-Württemberg die fünf Fraktionen im baden-württembergischen Landtag nach ihren Positionen zur Alphabetisierung, zur Unterstützung der Volkshochschulen bei der Digitalisierung, zur aufsuchenden Bildungsarbeit, zur Erwachsenenbildung sowie zur institutionellen Förderung des Landes für die Allgemeine Weiterbildung befragt.

Die Antworten der Parteien lesen Sie hier: https://www.vhs-bw.de/vhs-info-1_2021-auszug-wahlpruefsteine.pdf

____________________________________________________________________


vhs-Arbeit unter Corona-Bedingungen: gesellschaftlich relevant, wirtschaftlich schwierig

Volkshochschulen sind Bildungseinrichtungen – das macht die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg deutlich und ermöglicht es Volkshochschulen damit, ihre gesellschaftliche Aufgabe auch unter Corona-Bedingungen wahrzunehmen. Diesen Bildungsauftrag nehmen die Volkshochschulen sehr ernst und gehen verantwortungsvoll damit um: Sie führen Präsenzunterricht unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen durch, um auch in Corona-Zeiten soziales Lernen zu ermöglichen sowie Zielgruppen zu erreichen und Themen zu vermitteln, die sich nicht für Online-Lernen eignen. Parallel bauen die Volkshochschulen ihre digitalen und hybriden Angebote aus. Auch und gerade in Krisenzeiten ist es ihr Ziel und ihre Aufgabe, Bildung für alle zu ermöglichen.

Ihre Bemühungen stellen die Volkshochschulen jedoch vor enorme finanzielle Herausforderungen: So führt der vhs-Betrieb unter Pandemie-Bedingungen zu gestiegenen Kosten, etwa für Reinigung und Desinfektion sowie für die Konzeption und Erstellung digitaler Angebote. Gleichzeitig verbuchen die Volkshochschulen weiterhin Einnahmeverluste. Beispielsweise sind durch die Einhaltung des Mindestabstands die Gruppen deutlich kleiner, und der Bewegungsbereich, den normalerweise rund 25% der Teilnehmenden besuchen, ist derzeit untersagt. In Hotspot-Regionen sind Präsenz-Veranstaltungen in allen Programmbereichen seit 04.12.2020 nur noch in Ausnahmefällen möglich.

Bei der – virtuellen – Mitgliederversammlung des vhs-Verbandes am 27.11.2020 bedankte sich der Vorsitzende, der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn, für die bisherige Unterstützung des Landes für die Volkshochschulen. Gleichzeitig betonte Kuhn, dass weitere finanzielle Hilfen erforderlich seien, vor allem da auch im Jahr 2021 weiterhin mit Ausfällen zu rechnen sei.

>> Mehr zum Thema: Krisenzeiten sind Bildungszeiten

____________________________________________________________________


„Bring Dich ein – Your Voice Matters!“ – ein Projekt für Menschen ohne Wahlrecht

Im Jahr 2021 wählen die Bürger*innen in Deutschland den Bundestag. Doch was ist mit den Menschen, die bei uns leben, aber kein Wahlrecht besitzen? Kann es uns gerade in Zeiten wachsender gesellschaftlicher Spaltung gelingen, diese Menschen für Demokratie, bürgerschaftliches Engagement und politische Arbeit zu begeistern?

Unter der Leitfrage „Wie kann ich mich aktiv an gesellschaftlichen und politischen Prozessen beteiligen, obwohl ich nicht wählen darf?“ spricht das Projekt „Bring Dich ein – Your Voice Matters!“ an sechs Pilotstandorten insbesondere Menschen ohne Wahlrecht an und befähigt sie durch Bildungs-, Austausch- und Partizipationsangebote, sich bürgerschaftlich und politisch zu engagieren. Dafür sollen im Projekt weiterführende Bildungsangebote unter Einbindung der Zielgruppen entwickelt werden. Eine Social-Media Kampagne begleitet das Projekt.

Das Projekt läuft bis zum 30. November 2021 und wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg gefördert.

____________________________________________________________________


verbraucherbildung-bw.de geht online!

Ab sofort ist die Homepage www.verbraucherbildung-bw.de zum Projekt „Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg“ online! Die Homepage bietet Informationen zu den Schwerpunktthemen „Finanzen und Vorsorge“ und „Digitale Welt“, zu den am Projekt beteiligten Regionen in Baden-Württemberg sowie einen Kursfinder. Und es finden sich dort auch grundlegende Hinweise zur Verbraucherbildung, weiterführende Links sowie Informationen für interessierte Kursleitungen.

Das Projekt „Verbraucherbildung für Familien und Erwachsene in Baden-Württemberg“ wird vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg finanziert und von der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsstätten in Württemberg und vom Volkshochschulverband Baden-Württemberg durchgeführt.

____________________________________________________________________


Neustart der Grundbildungsangebote des Projekts „Lernen fürs Leben“

Von den Einschränkungen durch die Corona-Krise in diesem Frühjahr waren auch die Angebote des BMBF geförderten Projekts „Lernen fürs Leben“ betroffen, die mehrheitlich in den Räumlichkeiten des Projektpartners Caritas stattfinden. Die Projektmitarbeitenden an den fünf Pilotstandorten (Friedrichshafen, Heidenheim, Ludwigsburg, Schwäbisch Gmünd und Ulm) haben die Kurspause produktiv genutzt, um die bestehenden Kurse weiterzuentwickeln und an die neuen Erfordernisse anzupassen (z.B. durch das Format „Lernen am Telefon“ am Standort Schwäbisch Gmünd). Inzwischen können auch wieder Präsenzangebote stattfinden, in denen die Teilnehmenden ihre Lese-, Schreib- und Rechenkenntnisse verbessern können. Inhaltlich orientieren sich die laufenden Kurse an den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmenden, wie Wohnungssuche, Elternbildung oder dem Ausbau digitaler Grundkompetenzen.

____________________________________________________________________


Rückblick auf den Fachtag agile und analogitale vhs


Die „agile und analogitale vhs“ ist die zentrale Antwort der baden-württembergischen Volkshochschulen auf die Corona-Krise. Um die Volkshochschulen bei der der Umsetzung dieses Konzepts in der eigenen Einrichtung zu unterstützen, hat der vhs-Verband am 10. November 2020 einen Fachtag durchgeführt – selbstverständlich online. In themenbasierten Wissensinseln erhielten die 36 Teilnehmenden zukunftsorientierte Impulse und Anregungen zur Stärkung von Digitalisierung, Flexibilisierung und Experimentierfreude in allen Bereichen der vhs-Arbeit. Dabei wurden beispielsweise Themen wie flexible Programmplanung, digitale Möglichkeiten in der Erwachsenenbildung und zukunftsfähige Strukturen an Erwachsenenbildungseinrichtungen aufgegriffen. Der Fachtag hat ebenso Gelegenheit geboten, Praxisbeispiele vorzustellen, Erfahrungen auszutauschen – auch innerhalb der digitalen Kaffeepausen – und Strategien für die nächsten Schritte zu entwickeln.

____________________________________________________________________


Mit Social Media die junge Zielgruppe erreichen: Rückblick auf den Online-Fachtag „Online-Marketing und junge vhs“


Junge Menschen sind die Teilnehmer*innen von morgen. Aber über welche Kanäle können diese erreicht werden? Eine Möglichkeit bietet das Online-Marketing, welches für die Volkshochschulen immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Der Online-Fachtag „Online-Marketing und junge vhs“ des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg am 09. Dezember 2020 fokussierte daher die sozialen Netzwerke sowie deren Auswirkungen und Einflüsse auf eine junge Zielgruppe. Ein Impulsvortrag von Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Schweiger von der Universität Hohenheim zum Thema „Junge Zielgruppen erreichen mit Social Media“ sowie die Vorstellung der bundesweiten Online-Beratungsplattform Juuuport mit dem Schwerpunkt „Online-Beratung von jungen Leuten für junge Leute“ lieferten einen thematischen und vielfältigen Input zum Thema Online-Marketing.

Im Anschluss boten parallele Workshops zu verschiedenen Social Media-Plattformen den Teilnehmenden die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus dem Bereich Social Media an den Volkshochschulen kennenzulernen und sich mit Kolleg*innen auszutauschen.

____________________________________________________________________


Teilnahme des LN WBB an der ersten virtuellen Weiterbildungsmesse KOMPENEX


Am 24. November ging die erste landesweite, digitale Weiterbildungsmesse KOMPENEX von 15 bis 20 Uhr mit 55 Ausstellern an den Start. Das Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung war mit einem virtuellen Messestand und der Möglichkeit zu Beratungen in der Messehalle BERATUNG mit dem Team der Koordinationsstelle und Beratenden aus den Mitgliedseinrichtungen vertreten. Dort begonnene Beratungen wurden in den Beratungsalltag weiterführend mitgenommen. Im gesamten Zeitraum (19.11. – 25.11.2020) waren rund 2.600 Besucher*innen auf der KOMPENEX und haben diese 3.350 Mal besucht – eine sehr positive Bilanz. Das LN WBB wird auch auf der KOMPENEX 2021 wieder mit einem Messestand vertreten sein.

Die 13 landesweiten Regionalbüros für berufliche Fortbildung veranstalteten die KOMPENEX gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

____________________________________________________________________


Die neue Ausgabe von vhs A bis Z ist da!


Agil, analogital und aufsuchend: die Arbeit der Volkshochschulen verändert sich. In der aktualisierten Neuauflage von vhs von A bis Z finden sich daher neue Stichworte wie die „agile“ und die „analogitale vhs“ sowie das neue Leitbild der Volkshochschulen in Baden-Württemberg. Andere Veränderungen zeigen sich eher im Detail, etwa bei der Finanzierung der Volkshochschulen oder bei den Regelungen zum Umgang mit urheberrechtlich geschütztem Material. Eine Lektüre lohnt sich also auch für nicht mehr ganz neue vhs-Kursleiter*innen und vhs-Mitarbeiter*innen. Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre!

Hier finden Sie die digitale Version von vhs von A bis Z: https://www.vhs-bw.de/wir-ueber-uns/vhs-verband/vhs-a-z_internet.pdf

____________________________________________________________________


Termine

●  Unsere nächste Mitgliederversammlung findet am 8./9. Juli 2021 in Herrenberg statt. Save the date!
   




 




             

 

 

   



   


   
  











  

























   


   










   

   







   




   

















   

   





















    
 
   

















   

    













   



   
 


   
    vhs info: Aktuelles
    Fortbildungsprogramm

  

   
    vhs-Kursfinder


   
    vhs-Verband auf Facebook
      

                                                          

       

Ja, ich möchte den Newsletter bestellen. Bitte klicken Sie hier.

LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeitende