Newsletter des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg


 Juli 2021





Digitalpaket für die Volkshochschulen

Die digitale Weiterentwicklung der Volkshochschulen, die durch die Corona-Krise seit dem Frühjahr 2020 enorm beschleunigt wurde, bekommt nun auch den nötigen Rückenwind in Form von finanzieller Unterstützung durch das Land: Im Rahmen der ressortübergreifenden Weiterbildungsinitiative WEITER.mit.BILDUNG @ BW des Landes erhalten die Volkshochschulen ein Digitalpaket mit einem Gesamtvolumen von mehr als 6,3 Millionen Euro. Das Paket enthält die drei Bausteine Infrastruktur, Qualifizierung und Pilotprojekte, die die Volkshochschulen auf dem Weg der digitalen Transformation unterstützen.

In die Ausgestaltung des Förderprogramms war der vhs-Verband eng eingebunden um sicherzustellen, dass die Bedarfe der vhs-Praxis angemessen berücksichtigt werden. So ist z. B. bei der Ausstattungsförderung ein Sockelbetrag vorgesehen, der es auch kleinen Einrichtungen ermöglicht, ihre Angebote, ihre Verwaltungsabläufe und ihre Organisationsstruktur digital weiterzuentwickeln. Zentrale und regionale Fortbildungen fördern die dafür erforderlichen Kompetenzen der vhs-Mitarbeitenden und
- Kursleitenden. Die Pilotvolkshochschulen werden Handlungsfelder bearbeiten, die aus dem DVV-Papier „Manifest zur digitalen Transformation von Volkshochschulen“ abgeleitet wurden, und dafür modellhaft Lösungen entwickeln, die auf die anderen Volkshochschulen übertragen werden können.
Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am 15. Juli 2021 stellten Kultusministerin Theresa Schopper und der Vorsitzende des Volkshochschulverbands Fritz Kuhn das Paket vor. Beide betonten die Potenziale digitaler Angebote in der Weiterbildung sowie die Aufgabe der Volkshochschulen, den digitalen Wandel der Gesellschaft mitzugestalten.

Das Digitalisierungsteam des vhs-Verbands unterstützt den Prozess mit individueller Beratung der Volkshochschulen, Formaten zum Informations- und Erfahrungsaustausch sowie Fortbildungen auf der Basis des DigCompEdu.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Pressemitteilung des Kultusministeriums
Manifest zur digitalen Transformation von Volkshochschulen


____________________________________________________________________



Publikation „Schule der Veränderungsfähigkeit“

Ursprünglich hatten wir die Publikation „Schule der Veränderungsfähigkeit“ als Abschiedsgeschenk in den Ruhestand für unseren Verbandsdirektor Dr. Hermann Huba konzipiert. Wir wollten bilanzieren und reflektieren über sein Wirken in unserer Volkshochschulfamilie. Nach seinem plötzlichen Tod im vergangenen Jahr haben wir uns dazu entschieden, dieses Buch mit wenigen Änderungen doch zu publizieren: Als Erinnerung an unseren verstorbenen Verbandsdirektor und als Würdigung seiner großen Leistungen.

In seinen fast 25 Jahren als Verbandsdirektor hat Dr. Huba ungezählte und unzählige Texte verfasst. Mit seinen Texten hat er den Verband geführt, von ganz konkreten Anleitungen zur Bewältigung aktueller Herausforderungen bis zu zukunftsweisenden Konzepten. Nach dem Motto „Was sagen Sie dazu?“, mit dem Huba in jeder Ausgabe des vhs info zur Diskussion aufgerufen hatte, haben wir Weggefährt*innen seiner Amtszeit Gelegenheit gegeben, die Texte und die Zusammenarbeit mit Huba zu kommentieren. Die Statements zeigen anschaulich, welche Lücke der Tod von Dr. Hermann Huba hinterlässt.

Mit dem Buch möchten wir einen Beitrag dazu leisten, die Erinnerung an einen herausragenden Verbandsdirektor und außergewöhnlichen Menschen lebendig zu halten.


____________________________________________________________________



Ein Rückblick auf die öffentliche Jahrestagung 2021 in Herrenberg


Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation fand die öffentliche Jahrestagung des Volkshochschulverbandes in diesem Jahr ganz anders als gewohnt statt. Alle Interessierten konnten sich über einen Live-Stream aus der Stadthalle in Herrenberg digital zuschalten und die Jahrestagung standortunabhängig online verfolgen. Der Herrenberger Oberbürgermeister Thomas Sprißler und Julia von Westerholt, Direktorin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, waren für ihre Grußworte vor Ort. Als neuer Verbandsdirektor stellte sich Dr. Tobias Diemer den Volkshochschulen und der Öffentlichkeit vor.

Digital zugeschaltet konkretisierte Prof. Dr. Gerhard de Haan, Professor für Zukunft- und Bildungsforschung an der Freien Universität Berlin, durch einen Fachvortrag das Thema der öffentlichen Jahrestagung „Krisenzeiten sind Bildungszeiten“.

Vertreter*innen aller Landtagsfraktionen waren vor Ort und legten ein klares Bekenntnis zu den Volkshochschulen in Baden-Württemberg ab. Im letzten Jahrzehnt sei die Bedeutung der Volkshochschulen in keiner der Parteien strittig gewesen. In ihrer digitalen Ansprache freute sich Theresa Schopper, seit Mai 2021 neue Ministerin für Kultus, Jugend und Sport, auf die kommende Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen. Sie bezeichnete die Volkshochschulen als „Juwel der Bildung“ und nahm die eingegangenen Anliegen der Volkshochschulen für ihre zukünftige Arbeit mit.

Die nächste Mitgliederversammlung des Volkshochschulverbandes findet am 07./08. Juli in Offenburg statt. Save the Date!


____________________________________________________________________



Die neue Ausgabe „vhs info“ ist da: Schwerpunkt „Zur Bedeutung der Allgemeinen Weiterbildung“

Die aktuelle Ausgabe des Verbandsmagazins „vhs info“ ist dem Thema „Zur Bedeutung der Allgemeinen Weiterbildung“ gewidmet. Dieser thematische Schwerpunkt gründet in einem Text, welcher unserem verstorbenen Verbandsdirektor Dr. Hermann Huba sehr am Herzen lag.

Die längste Phase des lebensbegleitenden Lernens ist die Weiterbildung Erwachsener. Als Gegenbegriff zur beruflichen Weiterbildung definiert zu werden – und damit auch ignoriert zu werden – ist jedoch das Schicksal der Allgemeinen Weiterbildung. Die Trennung von beruflicher und allgemeiner Weiterbildung ist allerdings nicht nur nicht sinnvoll, sondern sogar schädlich. Denn das Ziel von Bildung ist nicht das Lernen von Inhalten, sondern das Lernen des Lernens. Bei Bildung geht es vielmehr um die an konkreten Inhalten exemplarisch erworbene Selbstveränderungsfähigkeit.

Im zweiten Teil des vhs info findet sich wie gewohnt ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für alle haupt-, neben- und freiberuflichen vhs-Mitarbeitenden aus allen Programmbereichen. Neben unseren Präsenzveranstaltungen bieten wir auch weiterhin ein großes Online-Angebot an.

>> Weitere Informationen


____________________________________________________________________



Digitale Reihe zur Verbraucherbildung im Herbst 2021

Das wachsende Angebot an Konsummöglichkeiten und die zunehmende Digitalisierung stellen Jugendliche und Erwachsene zunehmend vor neue Herausforderungen. Damit Verbraucher*innen kompetent mit den Vorteilen und Risiken der vielfältigen Entwicklungen umgehen können, braucht es kontinuierlich neutrale Hilfen – ein Leben lang.

Im Herbst 2021 startet eine digitale Veranstaltungsreihe zur Verbraucherbildung, in der Expert*innen grundlegende Einblicke zu aktuellen Themen der Verbraucherbildung geben. Die interaktiven Veranstaltungen zu „Greenwashing bei Finanzprodukten“, zum „digitalen Fußabdruck“ und zum „nachhaltigen Konsum“ werden von über 30 Bildungseinrichtungen (Volkshochschulen und Familienbildungsstätten) als Online-Kurse angeboten.

Die Veranstaltungsreihe ist ein Angebot im Rahmen des Projekts „Verbraucherbildung für Erwachsene und Familien in Baden-Württemberg“ und wird vom Ministerium für Ernährung, Ländlicher Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert.


____________________________________________________________________



Termine

●  Unsere nächste Mitgliederversammlung findet am 07./08. Juli in Offenburg statt. Save the date!
   
Der Deutsche Volkshochschultag findet am 20./21 Juni 2022 unter dem Motto „Die Volkshochschule 2030: Zusammen in Vielfalt. Nachhaltig. Vernetzt.“ statt. Save the date!




 




             

 

 

   



   


   
  























   

   


   





   


 














   

   

   


    




   



















   


















  
   


   
    vhs info: Aktuelles
    Fortbildungsprogramm

  

   
    vhs-Kursfinder


   
    vhs-Verband auf Facebook
      

                                                          

       

Ja, ich möchte den Newsletter bestellen. Bitte klicken Sie hier.

LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeitende