Initiative gut ankommen – gut aufnehmen

Die Initiative „gut aufnehmen - gut ankommen“ unterstützt die Volkshochschulen in ihrer nachhaltigen Integrationsarbeit und macht die Angebotsbreite der Volkshochschulen sichtbar. Kein anderer Bildungsträger kann mit einem vergleichbaren ganzheitlichen Bildungsangebot die Menschen unterstützen, und zwar sowohl die zu uns Kommenden als auch die Aufnehmenden.

gut aufnehmen
Die Stärke einer Gesellschaft drückt sich u.a. in der Fähigkeit aus, „Neues und Fremdes“ aufzunehmen. Dieses „Aufnehmen“ bedarf der Kenntnis der Lebenssituation der Menschen, die in unsere Gesellschaft integriert werden sollen. Aus dieser Perspektive betrachtet ist Integration eine besondere Herausforderung für die Gesellschaft. Um Neues und Fremdes in Bestehendes zu integrieren, sind auf Seiten der Aufnahmegesellschaft „Aufnahmekompetenzen“ notwendig, die über Erfahrungen im direkten Kontakt erworben werden können.

gut ankommen
Die Menschen, die zu uns kommen, benötigen ihrerseits Integrationskompetenzen. Auch dies stellt eine besondere gesellschaftliche Aufgabe dar, denn neben dem Spracherwerb als Voraussetzung zum Leben in Deutschland sind weitere Kompetenzen und weiteres Wissen notwendig, um in unserer Gesellschaft (über-)leben zu können. Hier ist die Volkshochschule in ihrem ganzheitlichen Bildungsansatz gefordert, denn es geht um Allgemeinbildung, Gesundheitsbildung, Berufliche Bildung und um Grundbildung – immer unter der Voraussetzung des gelingenden Spracherwerbs.

Die landesweiten Angebote zur Initiative finden Sie ab Sommer 2018 hier.


Verwandte Links:

Zur Integrationsarbeit der Volkshochschulen besonders im Bereich Sprachen

Willkommenskultur

Programm „Richtig. Ankommen. Rechtsstaatsunterricht für Flüchtlinge.“

Kulturen integrieren - interkulturelle Öffnung von Kommunen


Ansprechpartner und Kontakt im vhs-Verband

Martina Haas, Tel.: 0711 75900-34, haas@vhs-bw.de
Dr. Michael Lesky, Tel. 0711 75900-37, lesky@vhs-bw.de

 
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeiter/innen