Volkshochschulen für Europa

 

„vhs für Europa“ ist eine Initiative der Volkshochschulen zur Befähigung möglichst vieler Menschen zu informierter und souveräner Teilnahme und Teilhabe am Prozess Europa.



Wie Integration ist Europa wesentlich auch eine Bildungsaufgabe. Geht es darum, möglichst vielen Menschen die historische Dimension des Projekts Europa näher zu bringen und ihnen zu ermöglichen, europäische Solidarität zu lernen, ist das eine Aufgabe für die Volkshochschulen. Sie eignen sich als Schulen für Europa, weil sie für alle offen, flächendeckend verbreitet und parteipolitisch neutral sind. Und weil sie über das dem Gegenstand angemessene umfassende Angebot verfügen, das sich aus den Programmbereichen Politik-Gesellschaft-Umwelt, Kultur-Gestalten, Gesundheit, Sprachen, Sprachprüfungen, Arbeit-Beruf, Grundbildung, Europa-Projekte und Weiterbildungsberatung zusammensetzt.

Volkshochschulen finden das Konzept für „Volkshochschulen für Europa“ im Extranet.
 
Kurssuche


Viele Volkshochschulen in Baden-Württemberg beteiligen sich an der Initiative „vhs für Europa“ und bieten Kurse, Vorträge und Workshops an.
Veranstaltungen zu „vhs für Europa“.
 

Postkarten-Aktion

Zur Vervollständigung des Satzes „Wenn ich an Europa denke, …“ stellt der Verband Postkarten zur Verfügung, die die Teilnehmenden an vhs-für-Europa-Veranstaltungen ausfüllen.
                                                                
Postkarte Vorderseite (jpg) Postkarte Rückseite (jpg)
   
Postkarte Sprachen Vorderseite (jpg) Postkarte Sprachen Rückseite (jpg)

 
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeiter/innen