Sprachprüfungen

Sprachprüfungen nach dem GER: Abschlüsse für Europa

Volkshochschulen bieten Prüfungen in verschiedenen Sprachen an, die sich alle nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) richten. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Förderung von Mehrsprachigkeit und Mobilität im Sinne des Europarates und der Europäischen Kommission. Denn die Dokumentation von Fremdsprachenkenntnissen erfolgt insbesondere durch Sprachenzertifikate von renommierten europäischen Testanbietern. Sprachkompetenzen können somit verlässlich auf einer der GER-Stufen zwischen A1 und C2 nachgewiesen und europaweit bzw. international vergleichbar gemacht werden. Dadurch eröffnet sich z. B. die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten oder zu studieren, was wiederum zu kulturellem Austausch und gegenseitigem Verständnis beiträgt.
Auch im Inland sind externe Zusatzqualifikationen in Form von Sprachenzertifikaten wichtig für den Hochschulzugang, die Aufwertung einer Bewerbung, die Berufsanerkennung oder als Nachweis für Behörden.

Cambridge English Language Assessment, die telc GmbH und das Instituto Cervantes gehören zu den renommierten europäischen Testanbietern, die durch ihre Mitgliedschaft in der ALTE (Association of Language Testers in Europe) höchsten Qualitätsstandards gerecht werden. Der Volkshochschulverband Baden-Württemberg ist Kooperationspartner und Lizenznehmer dieser Institutionen und ermöglicht dadurch auch die Prüfungsdurchführung an den Volkshochschulen des Landes (siehe www.vhs-sprachenschule.de). Weitere Informationen erhalten Interessent/innen bei ihrer vhs bzw. dem Prüfungszentrum oder beim vhs-Verband.

 
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeiter/innen