Gesundheit



„Es gibt 1000 Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.“
Arthur Schopenhauer



Gesundheitsbildung an der Volkshochschule

Eine wichtige Aufgabe der Volkshochschulen ist es, durch vielfältige und offene Angebote
Menschen aus allen Teilen der Bevölkerung mit Themen der Gesundheitsbildung zu erreichen
und anzusprechen. Die Volkshochschulen stärken durch ihr Angebot die Eigenverantwortung
des Menschen für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden. Die Gesundheitsbildung umfasst
folgende Bereiche:

Die Gesundheitsbildung basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz, der den
Zusammenhang von körperlichen, seelischen und sozialen Faktoren berücksichtigt. Sie soll die Menschen befähigen, ihr Gesundheitspotenzial selbstverantwortlich auszuschöpfen.


Fort- und Weiterbildungen


Neben den aktuellen Fortbildungen im Bereich Gesunheit bietet der vhs-Verband auch lange Fort- und Weiterbildungen (wie z. B. Pilates-, Qigong-Ausbildungen oder QiWalking). Außerdem besteht die Möglichkeit die "Fachqualifikation Gesundheit" zu erlangen.


Kooperation

SWR1 Pfännle
Die Volkshochschulen sind Partner bei SWR1 – Pfännle: So gut isst Baden – Württemberg. Bei der jährlich im September stattfindenden Aktion beteiligen sich auch Volkshochschulen mit Kursangeboten. Die Volkshochschulen leisten damit einen Beitrag zu dem Thema regionales und saisonales Einkaufen sowie zur stärkeren Sensibilisierung für das Kochen.

vhs und Heilbäderverband

Volkshochschulen und Heilbäder bieten gemeinsame Angebote zu Fitness und Wellness. Die neuen vhs & Heilbäder Angebote finden Sie hier.
                                                                                                                                            
  Fachreferentin



Vera Mühlbauer
Tel.: 0711 75900-40


Juniorreferentin

Melissa Rakowski
Tel.: 0711 75900-30





Informationen zu
langen Fort- und
Weiterbildungen


Aktuelle Fortbil-
dungen im Be-
reich Gesundheit







Allgemeine Informationen

  
Bildung für Gesundheit (pdf)
Die kompakte Broschüre zur Gesundheitsbildung an Volkshochschulen mit Informationen und Hintergründen.

Handlungsleitfaden der Krankenkassen
Der aktuelle gesetzliche Handlungsleitfaden der Krankenkassen zur Prävention.


Aktuelle Projekte


HelpMen
Das Projekt beschäftigt sich damit, wie bildungsferne Männer mit Themen und Angeboten der Gesund-
heitsbildung und -förderung besser erreicht werden können.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Projekts.

Ergebnisse des Projekts sind im Curriculum sowie in einer mehrsprachigen Broschüre festgehalten:

HelpMen. Ein Ziel. Ein Weg. Ein Curriculum.

Männergesundheitsbildung braucht eine zielgruppenspezifische und -differenzierte Ausrichtung, um
Männer in ihren Lebenszusammenhängen anzusprechen. Sie wendet sich besonders Jungen und
Männern zu, die benachteiligt sind, die einen Grundbildungsbedarf haben und deren Lebenspraxis nicht
(schon) gesundheitsförderlich geprägt ist oder dem Gesundheits-Mainstream entspricht. Mit der Frage
einer Verknüpfung von (Grund-) Bildung und Männergesundheit befasste sich im Projekt HelpMen ein
interdisziplinäres, internationales und geschlechtergemischtes Team.
●  Das Curriculum (pdf) zur Männergesundheitsbildung unterstützt Fachkräfte darin, sich Männern und
ihrer Gesundheit zuzuwenden.
In der Broschüre (pdf) „Männergesundheit bilden. Ergebnisse eines Praxisentwicklungsprojekts“ wird
der Kern der Projektergebnisse zur Diskussion gestellt.


Abgeschlossene Projekte

Gesundheitsbildung vernetzt und integriert: vhs im Quartier (pdf)
Gesundheitsangebote für und mit Frauen mit Migrationshintergrund werden entwickelt und durchgeführt.
Das Projekt wurde kofinanziert aus dem Europäischen Integrationsfonds.

Gesundheit integrieren (pdf)
Kooperationsprojekt von Volkshochschulverband Baden-Württemberg und AOK Baden-Württemberg.
Gesundheitsbildungsangebote für Migrantinnen und Migranten aus Integrationskursen.
 
  
Die Volkshochschulen in Baden-Württemberg finden weitere Informationen im passwortgeschützten Extranet.



Foto: iStock.com/Bolot

 
LOGIN Interner Bereich
für vhs-Mitarbeitende