213-407
DaZ-Alph@-Seminar 2 (FQ)

Heterogene Kurse sind für jede Lehrkraft eine Herausforderung.
Wenn in einem Kurs Menschen sitzen, die nicht oder gering literalisiert und lernungewohnt sind, dann ist es (fast) unmöglich, allen Lernenden gerecht zu werden. Vor allem in berufsbezogenen Spezial-Deutschkursen auf den Stufen A2 bis B1 und in A1-Integrationskursen sind immer wieder gering literalisierte Teilnehmende zu finden.
Deshalb hat die dreiteilige Seminar-Reihe DaZ-Alph@ das Ziel, Lehrkräfte in sehr heterogenen Kursen zu stärken und durch Wissen in die Lage zu versetzen, gering literalisierte Lernende gezielter und nachhaltiger unterstützen zu können, ohne dabei die anderen Lernenden aus dem Blick zu verlieren.

Der 2. Seminarblock gibt einen Überblick über die Methoden zur Vermittlung der deutschen Schriftsprache für Anfänger und Fortgeschrittene, zeigt Möglichkeiten zur Förderung der vier Fertigkeiten Sprechen - Hören - Lesen - Schreiben auf und nimmt die niederschwellige Grammatikvermittlung in den Blick.
Außerdem werden Möglichkeiten zur digitalen Alphabetisierung vorgestellt.
Auch in diesem Seminarblock sollen der kollegiale Austausch und das Teilen bewährter Tools nicht zu kurz kommen.

Teil 3 findet im nächsten Semester statt und beschäftigt sich mit Möglichkeiten der Binnendifferenzierung und einer alltagstauglichen Beurteilung des Lernstands und von Lernschwierigkeiten.