/ Kursdetails

231-40104
telc Prüferqualifizierung: Deutsch-Test für Zuwanderer A2/B1 - Auffrischung

Im Rahmen dieses Qualifizierungsseminars können Sie eine Prüferlizenz erwerben.

Lizenzumfang
Die Prüferlizenz Deutsch Integration DTZ berechtigt zur Abnahme des Deutsch-Test für Zuwanderer.
Grundlage ist die Integrationskurstestverordnung - IntTestV.

Lizenzierungskriterien
Sie erhalten Ihre telc Prüferlizenz, wenn Sie
• alle Teilnahmevoraussetzungen erfüllen,
• sich aktiv und sachgerecht an der Qualifizierung beteiligen,
• vollständig an der Qualifizierung teilnehmen,
• mündliche Leistungen angemessen bewerten, d. h. entsprechend den telc Bewertungskriterien der richtigen GER-Stufe zuordnen

Bei Teilnahme an der Qualifizierung ist ein amtlicher Lichtbildausweis vorzuzeigen.

Lizenzierung
Über die Lizenzierung entscheidet die telc gGmbH innerhalb eines Zeitraums von bis zu vier Wochen nach Veranstaltungsdatum.

Die Lizenz ist drei Jahre lang gültig. Sie ist online im Bereich Community (unter telc Connect) einzusehen.

Weitere Details sind geregelt in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen: telc Training, Anhang 1: Prüfer- und Bewerterqualifizierung.


Zielgruppe
Zur Teilnahme berechtigt sind DaF/DaZ-Lehrkräfte, die alle Teilnahmebedingungen einer Prüferqualifizierung Deutsch Integration DTZ erfüllen. die bereits über eine Prüferlizenz für die Abnahme der mündlichen Prüfung des Deutsch-Test für Zuwanderer A2-B1 verfügen, die demnächst abläuft oder maximal sechs Monate vor Veranstaltungsdatum abgelaufen ist.


Anforderungen
Voraussetzungen zur Teilnahme sind:
• Unterrichtserfahrung auf den GER-Stufen der angestrebten Lizenz (insgesamt mindestens 450 Unterrichtseinheiten),
• Kenntnis der relevanten Kompetenzstufen des GER sowie des handlungsorientierten Ansatzes,
• Kompetenz in der Zielsprache mindestens auf Niveau C1,
• Vertrautheit mit dem Format der in der Lizenz enthaltenen telc Prüfungen,
• Kenntnis der IntTestV, der Durchführungshinweise und Hinweise zur Organisation des Deutsch-Test für Zuwanderer.
• Zulassung als Lehrkraft gemäß § 15 Abs. 1 oder 2 IntV.

Es können vom Verband keine Fahrtkosten übernommen werden.